Haltung im Garten

Meerschweinchen sind kleine Frischluftfanatiker und werden die Zeit nach etwas Eingewöhnung im Freien sehr genießen.

Grundsätzlich können gesunde Meerschweinchen ganzjährig draußen gehalten werden. Da diese Haltung aber im Winter recht anspruchsvoll ist, entscheiden sich viele Halter dafür, die Tiere nur über den Sommer im Garten zu halten. Dafür sollte man ihnen einen winddichten Stall als Rückzug und Wetterschutz einrichten, der an ein Gehege von mindestens drei Quadratmetern Grundfläche angeschlossen ist, das Tag und Nacht zugänglich ist.

Mindestmaß: Für die dauerhafte, ganzjährige Außenhaltung sollten 4m² Grundfläche nicht unterschritten werden. Leben die Meerschweinchen nur ein paar Monate im Sommer draußen, so gilt: 2m² Grundfläche für zwei bis drei Meerschweinchen und + 0,5m² für jedes weitere als Mindestmaß. Ställe eignen sich nie zur Haltung, es muss immer ein mardersicheres Freigehege angebaut sein. Größer ist natürlich immer besser!

Damit die Tiere nachts sicher vor Füchsen und Mardern sind, muss das Gehege nach unten mit Gitter oder Platten abgesichert werden und über ein sicheres, festes Dach verfügen. Ein Netz oder Sechseckdraht sind nicht mardersicher.

Fotos von Außengehegen

Kaninchen im Winter im Außengehege halten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.