Wie alt werden Meerschweinchen im Durchschnitt?

Meerschweinchen-Alter

Wie alt wird mein Meerschweinchen eigentlich? Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, aber man kann davon ausgehen, dass Meerschweinchen in der Regel zwischen sechs und acht Jahre alt werden. Die Lebenserwartung ist durch viele Vermehrungen in den letzten Jahren gesunken, früher wurden Meerschweinchen eher sechs bis zehn Jahre alt.

Das älteste Meerschweinchen der Welt hieß Snowball und hat ein Alter von 14 Jahren und 10 Monaten erreicht. Es schaffte es damit ins Guinness Buch der Rekorde.

Unser ältestes Meerschweinchen ist über 11 Jahre alt geworden.

Wie alt sie im Einzelfall wirklich werden, hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab:

Genetische Veranlagung

Die Herkunft und Zucht der Tiere hat einen erheblichen Einfluss auf die Lebenserwartung! Deshalb sollten die Tiere ausnahmslos aus seriösen Quellen bezogen werden!

Artgerechte Ernährung

Die artgerechte Ernährung ohne Trockenfutter mit vielfältigem Grünfutter hält das Meerschweinchen fit und gesund, dadurch erreicht es in der Regel ein höheres Alter als Artgenossen, die schlecht ernährt werden. Diese erkranken häufiger an Erkrankungen der Verdauung, der Zähne und der Harnwege.
Trotzdem erreichen mangelernährte Meerschweinchen die sehr wenig Energie, Fette und Eiweiße erhalten haben, so dass sie teils ihren Energiestoffwechsel auf ein Extrem heruntergefahren haben und sich kaum bewegten, oft ein höheres Alter als normalgewichtige Artgenossen. Dieses Phänomen kennen wir auch vom Menschen, oft werden z.B. ausgemergelte Einsiedler, die sich selbst versorgen und oft zu wenig zum Leben haben, ausgesprochen alt.
Eine Ernährung durch rein regionale Pflanzen, vorwiegend aus dem eigenen Garten, hebt ebenso die Lebenserwartung an.

Einen großen Einfluss hat die Ernährung & Haltung der Tiere.

Artgerechte Haltung

Viel Bewegung, frische Luft, Sonne und Auslauf erhöhen die Lebenserwartung beim Meerschweinchen. Informieren Sie sich zur artgerechten Haltung!
Außenhaltung
Balkonhaltung
Wohnungshaltung

Stress

Stress macht Meerschweinchen krank, deshalb werden Meerschweinchen in harmonischen Gruppen  die wenig Stress ausgesetzt werden, besonders alt.

Meerschweinchenjahre in Menschenjahren – Vergleich Meerschweinchenalter Menschenalter

Die Angaben sind ungefähre Werte in Menschenjahren. Das genaue Alter hängt von vielen Einflussfaktoren ab:

Alter Meerschweinchenentspricht Menschenjahren
6 Wochen9 Monate
1 Jahr17 Jahre
2 Jahre20 Jahre
3 Jahre30 Jahre
4 Jahre40 Jahre
5 Jahre50 Jahre
6 Jahre60 Jahre
7 Jahre70 Jahre
8 Jahre80 Jahre
9 Jahre90 Jahre
10 Jahre100 Jahre
12 Jahre110 Jahre
14 Jahre123 Jahre
Die regelmäßigen Checkups helfen, Krankheiten frühzeitig zu erkennen und erhöhen so die Lebenserwartung beachtlich!

Pflege, Checkups & Kontrolle

Bei kaum einem Tier werden so häufig Erkrankungen und Probleme übersehen, wie bei Meerschweinchen! Wer seine Tiere regelmäßig abtastet, alle Körperöffnungen kontrolliert und ggf. reinigt, das Tier genauer anschaut, wiegt und untersucht, trägt zum Wohlbefinden des Tieres, Vermeidung von Schmerzen und zügigen Behandlung von Krankheiten bei. Das ist einer der Fakroren, welche den größten Einfluss auf die Lebenserwartung haben!

Checkup beim Meerschweinchen

Tierärztliche Versorgung

Natürlich wird ein Meerschweinchen, das tierärztlich behandelt wird, in der Regel älter als ein unbehandeltes Tier. Allerdings nur, wenn der Tierarzt sich mit Meerschweinchen  auskennt, was oft nicht der Fall ist. Bei einem nicht ausgebildeten Tierarzt kann sich die Lebenserwartung sogar im schlimmsten Fall durch eine Fehlbehandlung verkürzen. Manche Medikamente sind lebensrettend oder lebensverlängernd, der ständige oder übermäßige Einsatz von Medikamenten hingegen wirkt sich negativ aus.

Außenhaltung im mardersicheren Gehege, welches zu allen sechs Seiten gesichert ist.

Raubtiersichere Unterbringung, sichere Umgebung

Die häufigste Todesursache bei außen lebende Tiere ist der Tod durch Raubtiere oder Entkommen durch unzureichend gesicherte Gehege. Nur ein sicheres Gehege schützt!

Andere Gefahren

Auch Stromkabel & viele weitere Gefahren können die Lebenserwartung beachtlich verkürzen.

Sachkunde: Wissen & Erfahrung über die Bedürfnisse, Krankheiten usw.

Wer sich mit seinen Meerschweinchen auskennt, erhöht dadurch die Lebenserwartung beachtlich. Informieren Sie sich möglichst viel im Internet und lesen Sie immer mal wieder Neuigkeiten und Infos zu Themen rund um Krankheiten, Ernährung und Haltung.

Ausnahmen

Trotzdem gibt es natürlich immer Einzelfälle, die von diesen Regeln abweichen. Das ist nicht nur beim Meerschweinchen so, auch wenn gesund ernährte Menschen mit guter Lebensführung in der Regel älter als andere werden, gibt es trotzdem 100 Jährige Kettenraucher die sich ihr Leben lang sehr ungesund ernährt haben.

Oft höre ich Beispiel bei denen Meerschweinchen in Käfig-Einzelhaltung mit Trockenfutter genannt werden, die 10 Jahre alt wurden. Diese gibt es natürlich. Aber äußerst selten. Die breite Masse dieser Tiere stirbt sehr früh, oft sogar mit wenigen Monaten oder Jahren. Bei guter Haltung und Ernährung hingegen wird die breite Masse der Tiere besonders alt.
Ich persönlich finde die Beispiele der alten Käfigtiere besonders grausam. Meerschweinchen möchten sicher lieber 5 Jahre in einem Freigehege artgerecht mit Artgenossen, ohne Schmerzen/Erkrankungen und mit vielfältigem Frischfutter leben, als 10 Jahre in grausamer Haltung ohne einen Artgenossen, der sie liebt, ohne Bewegungsfreiraum und Abwechslung. Das ist kein Leben und jeder Tag in dieser Haltung ist kaum auszuhalten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.